Hauptfoto

Martin Goerg

Ich lebe und arbeite in der Keramikstadt Höhr-Grenzhausen im Westerwald. Das keramische Gefäß ist dabei grundsätzliches Thema meiner Arbeit. Hier interessieren mich vor allem scheinbar gegensätzliche Aspekte, wie zum Beispiel die Nutzbarkeit und hohe Funktionalität als Gebrauchsgegenstand ebenso wie die Darstellung als dreidimensionale Plastik. Alle Arbeiten werden aus hoch brennbarem westerwälder Ton erstellt. Die scheinbar einfachen, aber dennoch spannungsvollen Formen stehen im Kontrast zu einer lebendigen Oberfläche, die von erdigem Charakter, Ausschmelzungen und den Brennspuren durch das Feuer und der eigenen Interpretation des traditionellen westerwälder Salzbrandes geprägt sind.

Gerne können Sie mich im großzügigen Gemeinschaftsatelier in einer ehemaligen Keramikmanufaktur besuchen. Mo bis Fr von 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18 Uhr, Sa von 10.00 bis 14.00 Uhr und auch nach Vereinbarung

Nehmen Sie gern Kontakt auf:

Martin Goerg
Brunnenstraße 13
Höhr-Grenzhausen

02624 5953
martin.goerg@keramikgruppe.de

Website

Wo wir zu finden sind

Steinzeug, Salzbrand, Salzglasur, Gefäße, Brottopf, Teller, Höhr-Grenzhausen, Westerwald
google-map